Veranstaltungen

Prüfungen

Prüfungsanmeldung

Bitte senden Sie den vollständig ausgefüllten Meldeschein an den Richterobmann des Deutschen Schweißhundeverband e.V. (Download finden Sie im "Mitgliederbereich").

  • 2021
  • 2019
  • 2018

Inhalte werden noch aktualisiert

Prüfung vom 27.10.2019

Prüfungsleiter: G. Kroitzsch

 Richterobmann: P. Militzer
 Richter: R. Page
 Richter: G. Kroitzsch
 Richter: A. Militzer

Prüfungsgespanne

R. Steinke-Windemuth
HS-R Rudolf
n. B.
R. Beuchold
HS-R Hugo
3. Preis
A. Kämpf
BGS-R Timo
2. Preis
M. Hasenkopf
BGS-R Carl
n. B.
S. Diemer
BGS-R Henning
2. Preis
M. Pfeiffer
BGS-R Tiger
2. Preis
Th. Schilling
BGS-R
Ares
2. Preis
R. Seidel
BGS-H Izzy
2. Preis

 

Prüfung vom 14.07.2019

Prüfungsleiter: G. Kroitzsch

Richterobmann: P. Militzer
Richter: R. Page
Richter: G. Kroitzsch
Richter: A. Militzer

Prüfungsgespanne

J. Junge
HS-H Halina
n. B.
R. Steinke-Windemuth
HS-R Rudolf
n. B.
H .Rohrbach
BGS-H W-Ora
n. B.
P. Haueter
BGS-R Donar
n. B.
M. Zügel
BGS-R
Dexter
n. B.
K. Zeidlewitz
BGS-R Nero
3. Preis
Th. Gerlach
BGS-R Fritz
2. Preis
P. Militzer
BGS-R Riko
2. Preis

 

Prüfung vom 26.05.2019

Prüfungsleiter: G. Kroitzsch

Richterobmann: P. Militzer
Richter: R. Page
Richter: G. Kroitzsch
Richter: A. Militzer

Prüfungsgespanne

J. Junge
HS-H Halina
n. B.
R. Seidel
BGS-R Chako
n. B.
St. Schmidt
BGS-H Elli
n. B.
D. Stiefel
BGS-H Clara
2. Preis
H. Wallbaum
HS-R
Gommel
2. Preis
J. Grän
BGS-R Yukon
n. B.
D. Evermann
BGS-H Taska
n. B.
Th. Schilling
BGS-R Ares
n. B.
C. Bleeker-Rech
BGS-R Quba
3. Preis

 

Prüfung vom 25.11.2018

Prüfungsleiter: G. Kroitzsch

Richterobmann: P. Militzer
Richter: R. Page
Richter: G. Kroitzsch
Richter: A. Militzer

Prüfungsgespanne

H. Wallbaum
HS-R Gommel
n. B.
R. Körner
BGS-R Faro
2. Preis
H. Schönerstedt
BGS-R Zandro
2. Preis
F. Heckmeier
BGS-R Anton
n. B.
H. Hellfritzsch
BGS-H
Aska
n. B.
N. Eismann
HS-H Gesa
3. Preis
A. Steiger
BGS-H Halina Bona
3. Preis
P. Militzer
BGS-R Henry
1. Preis

 

Prüfung vom 28.10.2018

Prüfungsleiter: G. Kroitzsch

 Richterobmann: P. Militzer
 Richter: R. Page
 Richter: G. Kroitzsch

Prüfungsgespanne

H. Wallbaum
HS-R Gommel
n. B.
D. Bleile
BGS-H Tilla
2. Preis
H. Schönerstedt
BGS-R Zandro
n. B.
S. Schröder
BGS-R
Ben
2. Preis
F. Heckmeier
BGS-R Anton
n. B.
B. Fräßdorf
BGS-H W-Ronja
n. B.

 

Prüfung vom 22.04.2018

Prüfungsleiter: G. Kroitzsch

 Richterobmann: P. Militzer
 Richter: R. Page
 Richter: G. Kroitzsch
 Richter: A. Militzer

Prüfungsgespanne

C. Muth
BGS-H
Janka
2. Preis
Ch. Schermaul
BGS-R
Toni
1. Preis
H. Malecki
BGS-H Susi
1. Preis
W. Bustro
BGS-R
Bruno
2. Preis
R. Pätzold
HS-R
Czar
abgebr.

 

Ausstellungen / Zuchtschau
  • 2021
  • 2018

Inhalte werden noch aktualisiert

Internationale Rassehundeausstellung 01. Juli 2018 Hannover

Bayerische Gebirgsschweißhund

Offene Klasse - Rüden:

Reihnhard Körner mit
Faro

V1, BOB, CACIB,CAC, Anw.Dt..Ch.VDH

 

Internationale Rassehundeausstellung 13.Januar 2018 Nürnberg

Bayerische Gebirgsschweißhund

Offene Klasse - Rüden:

Reihnhard Körner mit
Faro

V1, Res. CACIB,CAC, Anw.Dt..Ch.VDH

 

Hundevorführung

Aktuell keine Inhalte vorhanden.

Damenjagd
  • 2021
  • 2020
  • 2019
  • 2018

Inhalte werden noch aktualisiert

9. DSV Damenjagd 2020

8. DSV Damenjagd 2019

Nachlese zur 8. Damenjagd  vom 09.08. – 11.08.2019

Zur 8. Damenjagd hatte Ute Brey alle Jägerinnen unseres Verbandes in die Oberpfalz eingeladen.
Wieder hielten es leider viele Damen nicht einmal für nötig, sich für die Einladung zu bedanken und abzusagen. Einige Damen ließen es sich allerdings nicht nehmen und sagten zu.

So reisten am Freitagnachmittag sieben Damen an. Nach Quartierbeziehen und einem typisch oberpfälzischem Essen, es gab saure Zipfel , Weißwürste und Brezen, ging es raus in ein landschaftlich wunderschönes Revier. Ute und ihr  Mann Michi wiesen uns unsere Ansitze zu und alsbald fiel auch schon der erste Schuss.  Gabi Gwose erlegte den ersten braven Bock der diesjährigen Damenjagd.

Mit Einbruch der Dunkelheit  ging es zurück auf den Hof, wo der bereits versorgte Bock von Rita Seidel und Monika Schmidt verblasen wurde. Auf dem Grill brutzelte schon unser Abendessen und Michi und Sohn Leonhard sorgten sich ausgiebig um unser Wohlbefinden. Natürlich wurden die Erlebnisse ausgewertet. Anblick hatten alle Damen und nebenbei haben wir noch schnell eine Hasenzählung für Ute durchgeführt. Dann kam der Regen und alle gingen zu Bett.

Am nächsten Morgen fiel der Ansitz buchstäblich ins Wasser. Aber das tat der guten Laune keinen Abbruch, denn für ausreichend Abwechslung sorgte die 9 Wochen alte BGS-Hündin von Rita Seidel.
Zum Mittagessen ging es dann zum Dorfwirt . Unser Dank an dieser Stelle an den Verband, der, wie jedes Jahr, das Essen sponserte.

Nach Mittagsruhe, Kaffee und Kuchen klarte das Wetter auf. So konnten wir am Abend wieder ins Revier. Auch dieser Ansitz war von Erfolg gekrönt.

Monika Schmidt erlegte einen  Bock und einen Fuchs, bei mir fiel im letzten Licht ein Schmalreh.
Über diese Strecke freuten sich nicht nur Ute und ihr Mann, sondern alle Damen. Schnell wurden die Stücke versorgt und verblasen.  Und schon erwarteten uns wieder Köstlichkeiten vom Grill.

In gemütlicher Runde klang der Abend aus. Am Sonntagmorgen hieß es nach dem Frühstück Abschied nehmen.
Liebe Ute im Namen aller Damen möchte ich mich bei Dir und Deiner Familie für das schöne Jagdwochenende bedanken.

Im nächsten Jahr wird Monika Schmidt die 9. Damenjagd ausrichten.   
Bis dahin wünsche ich uns allen ein kräftiges Weidmannsheil.

Eure Rita 2

Spruch zur 8. Damenjagd
Liebe Ute, bei Dir und Deinen drei Männern möchten wir uns mit diesem Spruch für das schöne und erfolgreiche Damenjagdwochenende bedanken:

Zur Damenjagd lud ein die Gute, in die Oberpfalz , die Ute.
Eingeladen sechzehn Damen,  sieben davon wirklich kamen.
Wie immer waren es die Frauen, die es sich seit Jahren trauen,
zu jagen in dem Gastrevier. Schöne Gegend gab s auch hier.
Nach Begrüßung, Quatschen, Essen, wurd am Abend angesessen.
Und wie soll es anders sein, einen Bock trug Gabi heim.
Der Michi tat mit seinen Söhnen, uns, die Damen, arg verwöhnen.
Fleisch vom Grill, Salate, Wein mussten nach der Jagd noch sein.
Dann setzte uns der Regen zu, alle legten sich zur Ruh.
Der Vormittag war mächtig nass, Klein Izzi sorgte jetzt für Spass.
Zum Abend wurde es noch schön, so konnten wir zum Ansitz gehen.
Ich war gerad so schön beim Dösen, da musste Moni sich mal „lösen“.
Zur Strecke kam Bock Nummer zwei, ich legt` dazu die Nummer drei.
Mein Schuss, er fiel im letzten Licht, ein Schmalreh noch zusammenbricht.
Kaum waren alle heil zurück, gab es Gegrilltes, welch ein Glück.
Beim Essen wurde dann berichtet, was ein jeder so gesichtet.
Morgen früh geht es nach Haus, doch das macht uns gar nichts aus.
Bei Moni sind wir nächstes Jahr, der Termin, der ist schon klar.

7. DSV Damenjagd 2018

Nachlese zur 7. Damenjagd des DSV - 03. Bis 05.08.2018

Ins schöne Edergebirge hatte in diesem Jahr Gabi Gwose eingeladen.

7 Damen reisten am Freitag im Laufe des Nachmittags an. In einem traumhaften Jagdhaus mit Blick ins Revier wurden wir schon erwartet und sofort herzlichst begrüßt. Die Wiedersehensfreude war riesig und es wurden schnell erst einmal alle Neuigkeiten ausgetauscht. Nach einer kleinen Stärkung brachten uns Gabis Mann Josef und Sohn Frank zum Abendansitz raus ins Revier.

Die Ansitzeinrichtungen ließen keine Wünsche offen und es dauerte auch nicht lange, bis der erste Schuss brach. Moni Schmidt erlegte den ersten Bock auf der diesjährigen Damenjagd. Sabine Schröder und Rita Seidel hatten wenig später Weidmannsheil. So lagen am Abend 3 brave Böcke auf der Strecke, die nach dem Versorgen standesgemäß verblasen wurden.

Bei einer deftigen Nachtmahlzeit berichteten alle über ihre abendlichen Erlebnisse, denn alle Damen hatten Anblick. Wenig später lagen wir in den Betten, denn um halb vier hieß es Aufstehen und raus zum Morgenansitz. Auch wenn dabei kein Schuss fiel, den Sonnenaufgang und die Stille haben alle genossen.

Nach dem Frühstück wurde geruht oder erzählt. Um 11 Uhr erfreute uns Josef mit Liedern auf seiner Harmonika. Geli Militzer brachte dann eine „Trödelkiste“ mit Schmuck und Düften. Jägerinnen sind eben auch nur Frauen und es wurde alles begutachtet und probiert. Wir haben selten so gelacht. Zum Mittagessen wanderten wir an die Forellenteiche „Uwes Ruh“ .Dort erwarteten uns Freunde von Josef und Gabi, die für uns den Grill angeworfen hatten. Im Schatten sitzend lauschten wir beim Essen wieder den Klängen von Josefs Harmonika. Für die Damen, die den Rückweg nicht mehr laufen wollten, standen Autos zur Verfügung und ehrlich gesagt, waren wir darüber sehr froh. Gegen 19 Uhr ging es raus zum Abendansitz. Es dauerte wieder nicht allzu lange und Moni und Sabine erlegten jeweils ihren 2. Bock. Die Freude war groß und bis jetzt ist es das beste Streckenergebnis aller Damenjagden. Nach dem Versorgen der Stücke, erwartete uns wieder eine ausgiebige Nachtmahlzeit auf der Terrasse. Unter eínem traumhaften Sternenhimmel saßen wir noch bis 0 Uhr zusammen. Frauen haben immer was zu erzählen und Josef spielte immer wieder auf. Dann ging es zu Bett.

Das Frühstück stand schon unter dem „Abschiedsstern, aber Josef munterte uns mit seinen Liedern auf.

Alle Böcke wurden noch einmal auf die Strecke gelegt und verblasen. Dann hieß es“ Jagd vorbei“ und „Halali“, Abschied nehmen und auf die nächste Damenjagd warten.

Wir möchten uns bei Gabi und ihrer Familie für das erlebnisreiche und wunderschöne Wochenende ganz herzlich bedanken. Ebenso unser Dank an den Verband, der uns wieder finanziell unterstützte.

Eine Anmerkung habe ich noch. So eine Jagd zu organisieren, kostet viel Zeit und macht Arbeit. 21 Damen wurden angeschrieben. Geantwortet haben 7. Ich denke, dass ein „Vielen Dank für die Einladung, ich komme/ komme nicht.“, im Zeitalter der Email nicht zu viel verlangt ist.

Weidmannsheil, Eure Rita 2

Messen
  • 2021
  • 2018

Inhalte werden noch aktualisiert

Messe Reiten-Jagen-Fischen in Erfurt vom 16.03-18.03.2018

Messe Salzburg vom 22.2.2018-25.2.2018

Hauptversammlung
  • 2021
  • 2020
  • 2019
  • 2018

Hauptversammlung am 14.08.2021

 

Hallo DSV e.V. Mitglieder,

Unsere diesjährige Hauptversammlung führt uns in den Kyffhäuser am 14.August 2021 nach 06567 Bad Frankenhausen.Einladungen werden noch per Post versandt.

Wer Quartier schon bestellen möchte ,kann dies tun unter dem Motto “ Deutscher Schweißhundeverband”.
 
in der Waldgaststätte "Sennhütte"
Napptal 2
06567 Bad Frankenhausen/Kyffhäuser
 
Telefon : 034671-6620

Fax: 034671-66225

E-Mail: sennhuette@t-online.de

Web: https://www.sennhuette-frankenhausen.de/

 

Der Vorstand würde sich über eine zahlreiche Teilnahme freuen.
 
Weidmannsheil auf allen Wechseln
Euer Vorstand.

Hauptversammlung am 21.03.2020  fällt aus bzw.wird verschoben

Hallo DSV e.V. Mitglieder,

Unsere diesjährige Hauptversammlung führt uns in den Kyffhäuser am 21.März 2020 nach 06567 Bad Frankenhausen.Einladungen werden noch per Post versandt.

Wer Quartier schon bestellen möchte ,kann dies tun unter dem Motto “ Deutscher Schweißhundeverband”.
 
in der Waldgaststätte "Sennhütte"
Napptal 2
06567 Bad Frankenhausen/Kyffhäuser
 
Telefon : 034671-6620

Fax: 034671-66225

E-Mail: sennhuette@t-online.de

Web: https://www.sennhuette-frankenhausen.de/

 

Der Vorstand würde sich über eine zahlreiche Teilnahme freuen.
 
Weidmannsheil auf allen Wechseln
Euer Vorstand.

Hauptversammlung am 23.03.2019

Hallo DSV e.V. Mitglieder,

Unsere diesjährige Hauptversammlung führt uns in den Fläming am 23.März 2019 nach 06868 Coswig OT Ragösen.Einladungen werden noch per Post versandt.

Wer Quartier schon bestellen möchte ,kann dies tun unter dem Motto “ Deutscher Schweißhundeverband”.
 
Gaststätte " Rosenhof"
Ragösener Dorfstraße 10
06868 Coswig OT Ragösen
 
Telefon : 034907-20436

 

Der Vorstand würde sich über eine zahlreiche Teilnahme freuen.
 
Weidmannsheil auf allen Wechseln
Euer Vorstand.

 

Hauptversammlung am 28.04.2018

Hallo DSV e.V. Mitglieder,

Unsere diesjährige Hauptversammlung führt uns ins schöne Vogtland am 28.April 2018 nach 07952 Pausa-Mühltroff OT Ebersgrün.Einladungen werden noch per Post versandt.

Wer Quartier schon bestellen möchte ,kann dies tun unter dem Motto “ Deutscher Schweißhundeverband”.
 
Gasthof " Zur Linde"
Pastor-Blume -Straße 91
07952 Pausa-Mühltroff OT Ebersgrün
 
Telefon : 037432-20595
Fax:       037432-20545
E-Mail: info@linde-ebersgruen.de 

http://www.linde-ebersgruen.de

 

Der Vorstand würde sich über eine zahlreiche Teilnahme freuen.
 
Weidmannsheil auf allen Wechseln
Euer Vorstand.